Schriftgröße: AAA

Ergebnispapier des Runden Tisches

Um die wachsende Gruppe aktiver und leistungsfähiger älterer Menschen und deren Potentiale mehr in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken, hat Frau Bundesministerin Schwesig im Sommer 2015 die Einsetzung eines Runden Tisches „Aktives Altern – Übergänge gestalten“ initiiert und die Schirmherrschaft über den Runden Tisch übernommen.

In den in der Auftaktsitzung am 30. Juni 2015 vom Runden Tisch eingesetzten Arbeitsgruppen „Übergänge gestalten“, „Bildung im und für das Alter“, „Active Ageing Index und dessen Regionalisierung“, wurden Handlungsempfehlungen diskutiert und entwickelt, die priorisiert und in 10 Punkten zusammengefasst wurden.

Berücksichtigt wurden dabei auch die Ergebnisse des Siebten Altenberichts „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“; dies betrifft insbesondere die Empfehlungen Nr. 2 und 4. Hintergrund war ein entsprechender Auftrag, der sich aus der Stellungnahme der Bundesregierung zum Siebten Altenbericht ergibt.

Download:

Ergebnispapier des Runden Tisches „Aktives Altern – Übergänge gestalten“